Zweitimpfungen gegen Covid-19

 sollen dort erfolgen, wo die erste Impfung erfolgt ist.

 

 Unbedingt sollten Sie bei Ihrer Erstimpfungsstelle ihren Termin absagen, damit kein Impfstoff verworfen werden muss.

 

Bitte bringen Sie zur Zweit-Impfung Ihren Impfpass sowie Ihre Chipkarte mit.

 

QR-Code für Impfzertifikat

Den QR-Code für das Internationale Impfzertifikat erhalten Sie zusammen mit Ihrem Impfpass von uns.

Vaxzevria von AstraZeneca Stand 1.7.2021

Die Booster-Impfung soll wegen besserer Immunantwort möglichst 12 Wochen nach der ersten Impfung erfolgen. Es geht aber nicht um ein paar Tage vor oder zurück. Die laut Zulassung mögliche Verkürzung auf 4 Wochen lehnen wir aus medizinischen Gründen ab. Die Wirkung ist "je später desto besser". Literatur finden sie hier, (insbesondere Figure 4). 

 

Seit 1.7.2021 empfiehlt die STIKO unabhängig vom Alter AstraZeneca mit mRNA Impfstoff aufzufrischen.

 

Wir überarbeiten gerade unsere Zweitimpfungsstrategie.

 

Die Anmeldung erfolgt über diese Seite. Haben Sie bitte etwas Geduld!

 

Bitte beachten Sie, dass in der Zeit 9.-13.8.2021 wegen Praxisurlaub bei uns keine Impfungen erfolgen können.

Comirnaty von Biontech

Wenn Sie von uns die erste Impfung erhalten haben, werden Sie von uns hierzu individuell eingeladen.

Die Impfung erfolgt 6 Wochen später (je nach Verfügbarkeit des Impfstoffs)

Bitte beachten Sie, dass die zweite Impfung mehr Nebenwirkungen macht. Für Kopf- und Gliederschmerzen oder Fieber empfehlen wir Paracetamol 500mg oder Ibuprofen 400mg bis 4xtgl (Frei verkäuflich in der Apotheke). Sollte eine Krankmeldung erforderlich sein, dann bitte bei uns melden.

Gleichstellung mit negativ getesteten:

Dies ist in der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV geregelt. Bitte beachten Sie, dass die Gleichstellung nur für symptomfreie Menschen gilt.

Bei Symptomen müssen Sie sich testen lassen! Ein Genesenenzertifikat kann bei uns angefordert werden.